The legal film download to own DVD since 2005
RatingRatingRatingRatingRating
Mausegatt - Kreftenscheer (1977)

Viel wird gezeigt. Keinesfalls aber „heile Welt" oder „volle Pulle" Solidaritaet. Man kriegt auch die Widersprueche mit und erfaehrt, dass manches schon endgueltig vorbei ist. Weil der Film aber aus der Zusammenarbeit mit den Betroffenen gemacht ist, kommt es bei Vorfuehrungen gelegentlich zu de...
RatingRatingRatingRatingRating
Flurstrasse (1973)

Hier werden massiv Fragen gestellt - fix und fertige Antworten fehlen. Damit gibt der Film den Zuschauern die Moeglichkeit, sich zu ihm zu verhalten.
 
Bei vielen Vorfuehrungen fuehlten sich die Menschen aufgefordert, ueber ihre Wohnverhaeltnisse und die Beziehungen zu ihrer Umwelt zu erzaehlen. ...
RatingRatingRatingRatingRating
Kassenberg : Arbeit, Leben, Kunst (1985)

Reinald Schnell zeigt in “Kassenberg : Arbeit, Leben, Kunst”, die Strasse seiner Kindheit, die Straße der Lederfabriken und des Steinbruchs in Muelheim/Ruhr, wo Arbeiterhaeuser und Fabrikantenvillen noch heute eintraechtig nebeneinander stehen. Er tut das auf seine unverwechselbare Art, einer d...
RatingRatingRatingRatingRating
Dr. Faust (1972)

Peter Nestler schrieb zu dem Film : "Kein Film nach Goethes Faust, keine Verfilmung von Goethes Stueck, sondern ein Film ueber dieselbe Sache, die Goethe mit seinem Text erfasste, der in Schnells Film verwandt wird.

So sind auch die Landschaften, Gegenstaende und Personen (ihr Sprechen) im Film ...
RatingRatingRatingRatingRating
Wir sind die Moorsoldaten (1972)

Guenter Daus, Antifaschist, war 1933 als politischer Haeftling im Lager Boergermoor inhaftiert. Er erzaehlt aus dem Lagerleben und die Entstehung des bekannten Liedes "Wir sind die Moorsoldaten".

Fotos, Texttafeln und Zeichnungen von Malern, die in Emslandlagern gefangengehalten wurden, sollen h...
RatingRatingRatingRatingRating
Emil Menz - Auf dem Weg zur gesellschaftlichen Wirklichkeit (1986)

Mitglied der "Bekennenden Kirche" sah er in der Apostelgeschichte 4, V. 12 seine Anleitung zum Handeln : "Es ist keinem anderen das Heil, ist auch dem Menschen kein anderer Name gegeben, wodurch sie gerettet werden sollen". 

Der alte Mann blickt zurueck. Er erzaehlt, wie er Front machen wollte ...
RatingRatingRatingRatingRating
Die Bank (1987)

Reinald Schnell hatte die Geschichte „Die Bank am Fluss" geschrieben. Sie hat er verfilmt. Ein Mann geht durch die Strassen. Ziellos.

Er gelangt zur Bank am Fluss. Gedanklich hatte er sich mit seinen Erfahrungen beschaeftigt. Er setzt sich. Leere in ihm. Eine Frau geht durch eine Einkaufsstras...
RatingRatingRatingRatingRating
Ruhrort (1982)

Diese stille, bescheidene Skizze einer Stadt und ihrer Menschen durch einen Maler-Schriftsteller-Filmemacher liegt in der klassischen dokumentarischen Tradition - manche Bilder strahlen dieselbe Atmosphaere aus, wie ein Gemaelde von Edward Hopper.
 
(Uebersetzt aus: KINO German Film No. 7, Vorste...
RatingRatingRatingRatingRating
Der Monolog (1990)

Eine Frau reflektiert ihr Leben. In drei Geschichten versuchte Reinald Schnell dem Thema eine Bedeutung zu geben. "Der Monolog" gehoert zu dieser Triologie.
 
Im Film behandeln Reinald Schnell und der Musiker Theo Jörgensmann mit Anna Fechter Musik und Literatur gleichwertig. Es wird u.A. dokume...
RatingRatingRatingRatingRating
Zensur : Der Modelbauer (1984)

von Reinald Schnell, Muelheim
 
Im Maerz 1983 sollte die Arbeit ,,Ein Modellbauer" in der Dokumentarfilmreihe Schauplatz (WDR - Landesspiegel) ausgestrahlt werden. Doch Claus Hinrich Casdorff (Chefredakteur der WDR-Landes Programme) war dagegen. Die Arbeit wurde nicht gesendet.
 
Der Film ging...
RatingRatingRatingRatingRating
Das Betonboot (1980)

Der in Muelheim an der Ruhr lebende Dokumentarist Reinald Schnell beschreibt seine Nachbarschaft. Da ist das Bootshaus in einem alten Fabrikgebaeude an der Ruhr. Arbeiter und Handwerker aus der Umgebung treffen sich hier nach Feierabend. Wenn die Stimmung gut ist, wird aufgespielt.
 
Im Bootshau...
RatingRatingRatingRatingRating
Der Bauer und sein Hund (1984)

Die Arbeit "Der Bauer und sein Hund" führt Literatur, Malerei und Film zusammen. Hinzu kommt Geigenmusik von Miguel Colon.
 
Behandelt werden die Themen Vorurteile, Entfremdung und Phantasie.
 
Texte und Bilder sind Ausdruck von Erfahrungen und Traeumen. Trotzdem sind sie keine Flucht vor der...
RatingRatingRatingRatingRating
Besuch bei Nischke (1980)

Eine Kurzgeschichte des Arbeiterdichters Richard Limpert - als die Zechen geschlossen wurden.
RatingRatingRatingRatingRating
Die Breers aus der Reichsstrasse (1983)

Der Alltag hat nichts Alltaegliches. Beobachtet man das Leben der Familie Breer, wie der Muelheimer Dokumentarist Schnell es tut, dann oeffnet sich eine Sicht fuer die kleinen Dinge, die den Tag bestimmen. Es ist nun einmal wichtig fuer den Seelenfrieden, dass die Haare noch aufgedreht werden, bevor...
RatingRatingRatingRatingRating
Passion von Otto Pankok (1983)

Hulda Pankok, die Frau des Malers Otto Pankok (1983-1966), erzaehlt wie die "Passion in 60 Bildern" enstand. Rainer Zimmermann bemerkte, dass sie "ein Zeugnis liebloser Zeit und ein Zeugnis zeitloser Liebe" ist.
 
Otto Pankok selbst schrieb ueber seine Arbeit u.a.: "So nehme der Betrachter die Bi...
RatingRatingRatingRatingRating
Pferdegeschichten (1979)

Erster Teil : Drei Arbeiter kaufen aus Mitleid ein Pferd. Es soll nicht geschlachtet werden.
 
Zweiter Teil : Drei Diamantschleifer bei ihrer intensiven Arbeit. Eine Wuerdigung !
 
Karl Saurer meinte : ... eine anruehrend - kauzige Alltagsgeschichte aus dem Revier - jener Industrielandschaft, ...
RatingRatingRatingRatingRating
Brennende Halde (1972)

In Muelheim a.d. Ruhr brennt eine Zechenhalde, aber ihre Zechen sind gestorben !
 
Der Dokumentarfilm zeigt die Halde sowie ihr Umfeld und versucht geschichtlich - politische Hintergruende verstaendlich zu machen.
Impressum | AGB | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | Produzenten
© 2017 allstar Media International Distribution GmbH