The legal film download to own DVD since 2005

Als waer´s von Beckett (1975) RatingRatingRatingRatingRating

Als waer´s von Beckett
Ein authentischer Ehestreit als waer´s ein Theaterstueck. Mit Ila Goldstern u. Guenter Wolf (Bundesfilmpreis: Silberner Baer) - Von dieser Art koennte der absolute Amateurismus sein, wie man ihn weiterhin proklamieren muesste; Amateurismus als Programm, eine geistige Substanz! Denn zur Stunde mehr und mehr wird allgemein der weltweit forcierte, nur kausalistische Perfektionismus - Wahn als Fehlleistung von universeller Tragweite begriffen. Solch amateuristischer Hoehepunkt in der Ausformulierung von "Als waer's von Beckett" hat bei seinem Autor, Mommartz, eine ganz und gar organisch gewachsene Ausgangsposition.

Nachdem Mitte der 60-er Jahre das Experimentalsilmfestival in Knokke dem New American Cinema als "Brueckenkopf" zur Rueckeroberung der Alten Welt durch den nicht erzaehlenden Film gedient hatte, wurde Lutz Mommartz dort bei naechster Gelegenheit ? Ende der 60-er Jahre ? mit einem zweiten Preis ausgezeichnet und damit zum prominentesten Repraesentanten des "anderen Kinos" in Europa stilisiert. Unmittelbarer Nachfahre der deutschen Film-Avantgarde in den 20-er Jahren ? Victor Eggeling, Hans Richter, Walter Ruttmann u.a. ? somit. Amateure allesamt im franzoesischen Wortsinn, Liebhaber, deren Absicht eben nicht darauf zielte, die dramatischen Muster der Sprechbuehne moeglichst unbemerkbar auf die Ausdrucksmoeglichkeiten des Mediums Film zu uebertragen. Sie wollten vielmehr dieses Medium Film in seiner permanenten Erweiterung selbst erfahren und anderen erfahrbar machen als eine moegliche, gaenzlich eigenstaendige Ausdrucksform.

Zusaetzlicher Koeder fuer die Assotiation dieses neuesten Films von Mommartz ist es allerdings, dass er das Sprechtheater ausdruecklich reflektiert, indem er mit dem Namen des Nobelpreistraegers Samuel Beckett gleich im Titel das gesamte absurde Theater zitiert.: Hier speziell: Becketts "Glueckliche Tage", eine jener alltaeglichen Ehetragoedien ? allein und ausschließlich ausgetragen zwischen Mann und Frau und von existenziell-tragischen Dimensionen. Die beiden Protagonisten sind die in Duesseldorf ansaessige Kuenstlerin Ila Goldstern und der Mann, mit dem sie verheiratet ist, zusammenlebt und zwei Kinder hat. "Als waer's von Beckett" setzt - nach dem Muster der amerikanischen Shortstory - unvermittelt und abrupt ein mit einem wort- und gestenreich unternommenen Versuch einer Standortbestimmung der beiden Darsteller. Retrospektiv quasi soll geklaert werden, wo die Gruende fuer das definitive Scheitern der Ehe-Konstellation zu suchen waeren, damit sie ? auf dem Weg ueber einen klaerenden Bwusstseinsprozess ? moeglicherweise ueberwunden werden koennen.

Die Frau bittet den Mann um eine letzte, neue Chance. Letztenendes doch wenigstens um des gemeinsamen Kindes willen. Sie scheut dabei keineswegs vor Selbstentbloessung und Selbstdemuetigung zurueck. Der Mann bleibt unumstoesslich hart in seiner Rhetorik aussparenden unnahbaren Unversoehnlichkeit. Er stellt fest, dass er "keine Gewalt leiden kann, die sich als Liebe ausgibt". ......... (aus Bericht: Westdeutsche Kurzfilmtage Oberhausen 1976, Klaus U. Reinke ) ..... das strindbergboese, dokumentarisch belegte Portrait einer Ehe, von dem man vergeblich hoffte, es sei 'nur' ein Spielfilm (Gen.Anz.Bonn 28.4.76) Unter diesen Gesichtspunkten endlich hat sich Lutz Mommartz' "Als waer's von Beckett" als ein verbindliches Beispiel eines heutigen kreativen Bewusstseins erwiesen - : das Privateste ist noch stets das Allgemeinste! (Klaus U. Reincke)
Laufzeit: 23 min.
Sprache: Deutsch
Genre: Prof. Lutz Mommartz, Kunst
Land: Deutschland
Produzent: Prof. Lutz Mommartz
 

Kauf- und Download Optionen

Windows MediaWindows MediaDVDH.264Adobe FlashiPod/iPhoneSony PSPHandy 3GP
.wmv.wmv.zip.mp4.flv.mp4.mp4.3gp
720x576320x240original720x567original320x240368x208176x144
183,03 MB69,75 MB731,61 MB387,62 MB165,91 MB162,95 MB133,96 MB29,84 MB
DownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownload
9,99 €4,99 €19,99 €12,99 €8,99 €7,99 €6,99 €4,99 €
DownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownload

Vorschau

Impressum | AGB | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | Produzenten
© 2017 allstar Media International Distribution GmbH