The legal film download to own DVD since 2005

Deutsche in Amerika 1 - Ins gelobte Land (2005) RatingRatingRatingRatingRating

Deutsche in Amerika 1 - Ins gelobte Land
Synopsis

Das Jahr 1853, zwei Tage vor dem Osterfest in einem Dorf im Westerwald. Auf dem Dorfplatz herrscht Tumult. Betten, Schränke, Kommoden, Tiere und Karren werden versteigert. Ein ganzes Dorf will auswandern. Das Ziel ihrer Hoffnungen und Träume – Amerika.

Die Sendereihe „Deutsche in Amerika“ erzählt in vier Folgen anhand spannender Familiengeschichten von blauäugigen Siedlern und erfolgreichen Farmern, von religiösen Freidenkern und politischen Flüchtlingen, von der Dominanz der deutschen Presse und den Gründern industrieller Dynastien in der neuen Heimat.

60 Millionen Amerikaner sind deutschstämmig. Als zahlenmäßig stärkste ethnische Gruppe prägten sie über Jahrhunderte das kulturelle, wirtschaftliche und öffentliche Leben der amerikanischen Nation bis sie ihre Identität während des ersten und zweiten Weltkriegs aus Scham und Repression verleugnen. Doch ihre Leistungen bleiben bis heute Basis der amerikanischen Kultur.

Originalschauplätze, Archivelemente, Nachfahren von Einwanderern und sorgfältige historische Rekonstruktion lassen deutsch-amerikanische Geschichte in dieser Serie lebendig werden.


FOLGE 1: INS GELOBTE LAND

Im Sommer 2003 kommt eine Gruppe von 40 Deutsch-Amerikanern aus Loose Creek, Missouri, nach Deutschland. Sie sind auf der Suche nach ihren Wurzeln und werden auf einem Bauernhof im Rheinland fündig. Der Münkshof war vor 150 Jahren der Stammsitz ihrer Vorfahren.

Die Hoffnung in Nordamerika der Armut, jahrelangen Missernten und der politischen Unterdrückung zu entfliehen, gibt den deutschen Auswanderern im 19. Jahrhundert den Mut in Übersee einen Neuanfang zu wagen. Angezogen von romantischen Schilderungen machen sich Millionen Deutsche auf den Weg ins Ungewisse. Es ist das Jahrhundert der Auswanderung und für Werber, Reeder und Kapitäne ein überaus einträglichen Geschäft.

Begeisterte Briefe von Verwandten und Freunden aus der Neuen Welt, locken hunderttausende Nachzügler an. Unter ihnen sind Jakob Münks und seine Familie aus Lank bei Düsseldorf. Sie wollen in den Mittleren Westen, den so genannten German Belt. Mit seiner Frau und seinen sechs Kindern überlebt er die qualvolle Überfahrt auf einem provisorisch umgebauten Frachtschiff.

Der Film folgt dem Weg der Familie, der sie über St. Louis, schließlich nach Loose Creek in Missouri führt. Im benachbarten Hermann siedeln die Westfalen, in Washington die Pfälzer und in Loose Creek die Rheinländer. Die deutschen Siedler suchen die Nähe ihrer Landsleute und meiden das offene Land. Doch die Pionierjahre sind hart für die Münks. Die Farm wirft nicht genug ab um alle zu ernähren. Da beschließt Gerhard Münks sich in St.Louis einem Treck nach Kalifornien anzuschließen. Der Ruf des Goldes ist bis in den mittleren Westen vorgedrungen. Drei Jahre gilt er als verschollen. Bis er als Landstreicher getarnt nach einer abenteuerlichen Reise als reicher Mann zurückkehrt. Bis heute hütet die Familie die Goldwaage und ein Nugget und auch die Farm befindet sich noch in Familienbesitz.



Regie Fritz Baumann
Buch Fritz Baumann, Gisela Keuerleber, Axel Engstfeld, Andreas Orth
Inszenierung Christian Twente
Kamera Hans Jakobi
Schnitt Josef van Ooyen
Recherche Gisela Keuerleber, Achim Scheunert
Laufzeit: 51 min.
Sprache: Deutsch
Genre: Ausland, Dokumentationen
Land: Vereinigte Staaten von Amerika
Produzent: Axel Engstfeld
 

Kauf- und Download Optionen

Windows MediaWindows MediaDVDH.264Adobe FlashiPod/iPhoneSony PSPHandy 3GP
.wmv.wmv.zip.mp4.flv.mp4.mp4.3gp
720x576320x240original720x567original320x240368x208176x144
408,38 MB294,62 MB1,66 GB1,16 GB490,29 MB370,52 MB242,18 MB63,56 MB
DownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownload
9,99 €4,99 €19,99 €12,99 €8,99 €7,99 €6,99 €4,99 €
DownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownloadDownload

Vorschau

Impressum | AGB | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | Produzenten
© 2017 allstar Media International Distribution GmbH